Durch Kartenzahlung mehr Umsatz, Komfort und Sicherheit: Bieten Sie Ihren Kunden bargeldloses Bezahlen mit unseren komfortablen Komplettlösungen.


Bargeldloses Bezahlen ist aus dem Handel nicht mehr wegzudenken. Im Jahr 2018 hatten die Kunden des Einzelhandels erstmals mehr mit Karte bezahlt als mit Bargeld. Dabei erfolgt der Zahlungsvorgang nun immer öfter kontaktlos – per Kontaktlos-Karte oder Smartphone. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben dem bargeldlosen Bezahlen noch einmal einen enormen Schub verpasst. Die Deutsche Kreditwirtschaft hat errechnet, dass sich die Anzahl der Bezahlvorgänge mit Girokarten im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten um 50 Prozent erhöht hat.

Bargeldloser Zahlungsverkehr: schnell, einfach, sicher – und hygienisch

Diese Entwicklung ging auch an unseren Firmenkunden Alexander und Marie nicht spurlos vorbei, die zusammen in München ein Einzelhandelsgeschäft für Second-Hand-Spielzeug betreiben. Die beiden verkaufen dort gebrauchte Playmobil- und Lego-Sets sowie Schleich-Figuren und Matchbox-Autos. Vor Corona waren sie noch unsicher, ob sie andere Zahlungsmittel als Bargeld akzeptieren sollen. Doch sobald sie ihren Laden wieder öffnen durften, entschieden sie sich für die Anschaffung eines Händlerterminals – aus mehreren Gründen:

Hygiene: Da beim bargeldlosen Bezahlen weder Scheine noch Münzen den Besitzer wechseln und immer mehr Zahlungen kontaktlos ablaufen, ist der Vorgang hygienisch bedenkenlos.

Höhere Umsätze: Kunden, die per Kredit-, Bank- oder Debitkarte bezahlen können, kaufen oft spontan mehr. So profitieren Sie als Händler von höheren Umsätzen und zudem von sicheren Zahlungseingängen durch garantierte Bezahlverfahren.

Mehr Zeit und Transparenz: Die modernen Lösungen bieten mehr Zeit und Transparenz. So entfallen Wartezeiten auf den Geldeingang genauso wie der Aufwand für das Bargeldhandling. Und Sie als Händler behalten immer den Überblick – mit dem digitalen transparenten Beleg-Management.

Sicherheit: Mit bargeldlosem Bezahlen gibt es kein Wechselgeldrisiko und auch keine Probleme mit Falschgeld. Die meisten Debit- und Kreditkarten Ihrer Kunden, wie zum Beispiel die Girocard, sind zudem mit einem fälschungssicheren EMV-Chip ausgestattet. Über eine entsprechende Schnittstelle in Ihrem EMV-fähigen Kartenterminal wird die Debit- oder Kreditkarte Ihres Kunden authentifiziert. Da die Daten auf dem Chip fälschungssicherer als die auf dem Magnetstreifen sind, ist ein Missbrauch nahezu ausgeschlossen.

VR pay Kompakt als Lösung für kleine und mittelständische Händler

Als einfachen Einstieg in das Thema Kartenzahlung bietet die Raiffeisenbank München-Süd eG mit dem Produkt VR pay Kompakt eine komfortable Komplettlösung zum Pauschalpreis für kleine und mittelständische Händler an. Vier Pakete von S bis XL mit unterschiedlichen Umsatz-Volumen stehen dabei zur Auswahl. Bei allen Paketen mit dabei sind ein modernes kontaktlosfähiges Terminal (mit kartenspezifischen Gebühren), ein sehr hohe Kartenakzeptanz und Serviceleistungen wie Wartung, Hotline und Netzservice. Die Vertragslaufzeit beträgt jeweils 24 Monate. Alexander und Marie entschieden sich für ihr Spielwaren-Geschäft beispielsweise für das Paket M. Dieses enthält ein gebührenfreies Umsatzvolumen von 3000 Euro.

Kartenterminals – die passende Lösung für Ihre Bedürfnisse

Für welches Kartenterminal Sie sich letztlich entscheiden, hängt vom jeweiligen Einsatzzweck ab. Gern bieten wir Ihnen dazu eine kompetente Beratung: Unser Angebot umfasst sowohl stationäre Kartenterminals, als auch mobile Kartenterminals sowie Geräte mit eingebautem PIN-Pad und integriertem Bon-Drucker. Stationäre Kartenterminals lassen sich beispielsweise optimal in einen Kassenbereich integrieren. Mit mobilen Kartenterminals bieten Sie Ihren Kunden mehr Flexibilität beim bargeldlosen Bezahlen und sind unabhängig von einem Kassenstandort oder Verkaufstresen. Alexander und Marie entschieden sich deshalb übrigens für ein mobiles Terminal – das sie auch mit auf Events und Messen mitnehmen können.

Übrigens: Alle Kartenterminals besitzen einen integrierten Kontaktlos-Leser. Die Karte mit Kontaktlos-Funktion muss nicht in das Terminal gesteckt werden. Bei Beträgen bis 50 Euro erfolgt die Bezahlung oft ohne zusätzliche PIN-Eingabe. Auch Beträge ab 50 Euro können kontaktlos bezahlt werden, dann jedoch nur mit Eingabe der PIN.


Ihr Ansprechpartner zum Thema Kartenterminals für Kontaktloszahlung bei der Raiffeisenbank München Süd eG ist Onur Mete, Teamleiter Zahlungsverkehrsberatung.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns oder vereinbaren einen persönlichen Termin in einer der Filialen der Raiffeisenbank München Süd eG.