Unser Geschenktipp für Sie: Edelmetalle verschenken. Mit Edelmetallen schenken Sie nicht nur die Chance auf Wertzuwächse, sondern auch einen sicheren Hafen. 


Die Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk für die Liebsten kann durchaus Kopfzerbrechen bereiten. Wieviel Geld möchte ich ausgeben? Hat der zu Beschenkende das angedachte Präsent vielleicht schon zu Hause? Und würde ihm meine Idee überhaupt gefallen? So lauten nur einige der Fragen, die beim Thema Geschenke machen immer wieder aufkommen.

Da niemand gerne Staubfänger oder gänzlich unpassende Geschenke unter dem Weihnachtsbaum finden möchte, läuft es oftmals auf einen Gutschein heraus. Damit lässt sich wenig falsch machen und obendrein ist er einfach zu besorgen. Auf der anderen Seite spiegelt ein Gutschein die Bemühungen des Schenkers nicht unbedingt nur positiv wieder.

Faszination Gold und Silber – Wertsteigerung inklusive

Der Münchner Installateurmeister Ralf entschied sich deshalb für einen anderen Weg, als es um das Weihnachtsgeschenk für seine Frau Dorothea ging. Anstelle eines Parfümerie-Gutscheins oder der Lederhandtasche, von der er nicht sicher sagen konnte, ob sie seiner Frau gefallen würde, entschied er sich für ein besonders hochwertiges und dabei unvergängliches Geschenk: Edelmetalle.

Neben der ureigenen Faszination von Gold und Silber erhält der Beschenkte damit auch eine Chance auf spannende Wertsteigerungen. Edelmetall-Anlageprodukte haben dadurch enorm an Bedeutung gewonnen – besonders im Vergleich zu klassischem Schmuck. Die Raiffeisenbank München-Süd eG bietet durch ihren Partner ReiseBank dabei für jeden Geldbeutel das passende Edelmetall-Geschenk – ganz einfach online bestellbar. So erhalten Sie in unserem Edelmetall-Onlineshop neben Gold-, Silber- und Kinebarren (Goldbarren mit Kinegramm auf der Rückseite) beispielsweise auch viele bekannte Münzen wie zum Beispiel den Maple Leaf, den Krügerrand oder den Australian Nugget.

Edelmetalle verschenken: Münzen oder Goldbarren

Wenn es sich um eine kleine Aufmerksamkeit handeln soll, reichen bereits rund 30 Euro aus. Auf diesem Preisniveau liegen moderne Silber-Anlagemünzen. Die Prägungen sind dabei aus purem Silber gefertigt und werden in der weltweit anerkannten Gewichtseinheit, der Unze, ausgeliefert. Ein späterer Weiterverkauf ist so jederzeit problemlos möglich. Silberne Unzen-Münzen eigenen sich dadurch auch ideal als Beigabe zu einem thematisch abgestimmten Geschenk: Installateurmeister Ralf verschenkt beispielsweise an seine Frau die Silbermünze „Wiener Philharmoniker“, als Hinweis auf eine gemeinsame Reise in die österreichische Hauptstadt.

Doch auch für größere Budgets gibt es passende Geschenkideen. So lassen sich Gold- und Silberbarren ab 1 Gramm, bzw. 1 Unze erwerben – wie zum Beispiel der Gold-Kinebarren mit aufwendig gestaltetem Kinegramm. Großeltern, die ihren Enkeln etwas Gutes tun möchten, können auf einen Fünf-Gramm-Goldbarren zurückgreifen und müssen so keinen Stapel von Fünfzig-Euro-Scheinen verschenken. Der Minibarren ist aktuell für etwa 260 Euro zu bekommen und wird mit einem äußerst geringen Prägeaufschlag verkauft. Dadurch verschenken Goldkäufer kein Geld, wenn sie sich für diese kleine Barrenform entscheiden.

Generell gilt beim Thema Edelmetalle verschenken: Wer größere Geldgeschenke überreichen will, sollte auf Gold zurückgreifen. Denn während das Bargeld durch die Nullzinspolitik der Notenbanken schleichend an Wert verliert, hat Gold in den vergangenen Jahren eine solide Performance hingelegt.

 


Geldanlage und Vermögen Herr RaiffeisenbankIhr Ansprechpartner zum Thema Edelmetalle verschenken bei der Raiffeisenbank München Süd eG ist
Jochen Heinz,
Teamleiter Vermögensberatung.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns oder vereinbaren einen persönlichen Termin in einer der Filialen der Raiffeisenbank München Süd eG.